logoAgender

Mathias Vef - G-Spot

@ The Ballery

Mathias Vef - G-Spot

Oct. 2, 2020

None None


Opening: 02 October 2020 18-21hr Duration: until 31 October 2020 Location: The Ballery, Nollendorfstrasse 11-12, 10777 Berlin German unten Mathias Vef's works are like a setting in the 'The Pharmacopornographic Era‘, a book by Paul Preciado: "Romantic experimentation on the self is part of the survival narrative in a dystopian society." The imminent dystopia pushes many into the laboratories of the night, celebrating an irrepressible desire for freedom. This is where Mathias Vef creates a unique narrative, dissolving contradictions and synthesizes disruptions into something new. He fuses this synthesis of lust and disturbance into scenes of an almost new testament that have not yet been told. Large-scale photographs that have been processed and decomposed with the drug GBL contrast with video collages from people and bodies exposed to our disruptions. --------------------- "Romantische Experimente am eigenen Selbst sind Teil einer Überlebensnarrative in einer dystopischen Gesellschaft." Dieser frei übersetzte Satz aus Paul Preciados Buch 'Die Pharmakopornographische Ära‘ geben eine Idee von Mathias Vefs Arbeiten, die in der Ballery zu sehen sein werden. Die drohende Dystopie drängt viele in die Laboratorien der Nacht, die mit einem Hintergrund, der auch in einem apokalyptischen Film bestehen würde, vor dem aber die unbändige Lust an Freiheit gefeiert wird. Genau dort wird diese einzigartige Narrative kreiert, die die Widersprüche, Gegensätze und Gräben, die unsere Zeit aufwirft, scheinbar auflöst und zu etwas neuem synthetisiert. Mathias Vef bringt diese Narrative, diese Synthese von Lust und Verstörung zusammen und kreiert Szenen eines gerade jetzt passierenden, aber noch nicht erzählten ganz neuen Testaments Großflächige Fotografien, die mit der Droge GBL bearbeitet und zersetzt wurden stehen gegenüber von Videocollagen aus diesen Zersetzungen, die Menschen und Körper zeigen, die den spannungsgeladenen Zeiten ausgesetzt sind, die wir erleben. ----------------- Mathias Vef www.mathiasvef.com *1976 Wiesbaden Mathias Vef beschäftigt sich seit 20 Jahren mit den Grenzbereichen von Identität und Körpern und der Schnittmengen mit Design, Technik und Medien. * 2011-2013, Master Studium Royal College of Art, London, Klasse Tony Dunne & Noam Toran * 1999-2001, Studium Mediadesign Fachhochschule, Berlin * Ausstellungen seit 1999, u.a. 2009 temporäre Kunsthalle Berlin, 2008 Create Berlin Ambassador London, 2019 Museum Frieder Burda, Salon Berlin * Einzelausstellungen u.a. Berlin, London, Sydney * 2016 Artist in Residence Living Bauhaus Kunsstiftung * 2018 Artist in Residence Dan Pearlman Group